Maria Farantouri

   

Diese Seite weiterempfehlen

  
Maria Farantouri wurde von Mikis Theodorakis entdeckt, der von ihr behauptete, sie sei 'die ideale Interpretin' für seine Musik. Damals war sie, geboren in Athen, erst sechzehn Jahre alt.

Maria Farantouri - 17 Songs 1967 verließ Maria Farantouri Griechenland, um in Tausenden von Konzerten im Ausland gegen die Diktatur in ihrer Heimat zu protestieren. Im Berliner Ensemble trat sie mit Liedern von Bert Brecht auf. Mit ihren Reisen und Auftritten in Europa und den USA wurde sie zum Symbol von Widerstand und Hoffnung.

Dies spiegelte sich auch stets in ihren Liedern wie den Mauthausen Balladen oder Neruda/Theodorakis' Canto General. Zusammen mit den türkischen Sänger Zülfü Livanelli demonstrierte Maria Farantouri griechisch-türkische Freundschaft.

Sie ist nicht nur Griechenlands kompetenteste Sängerin zeitgenössischer Popmusik. Mit ihrer ausdrucksstarken Stimme dokumentiert Maria Farantouri auch auf dieser CD ihre künstlerische Qualität über alle Grenzen von Sprache, Kultur und Zeit hinaus.

Website von Maria Farantouri (griechisch und englisch)
  

Maria Farantouri bei Tropical Music:

CD Maria Farantouri - 17 Songs
CD Mikis Theodorakis - The Birthday Concert '95 feat. Maria Farantouri